Kein Flugzeug kann seinen Kurs exakt halten, sondern der Pilot muss ihn immer wieder korrigieren, um ans Ziel zu kommen. So ist es auch in jedem Arbeitsverhältnis: Im Idealfall passen sich beide Vertragspartner diesen sich ständig verändernden Umständen an – aber oft genug gelingt das nicht. Es bleibt nur die Notlandung, d.h. man beendet die Zusammenarbeit und geht getrennte Wege.

Solche Trennungen berühren die wechselseitigen Interessen und wecken Emotionen. Der Arbeitnehmer will möglichst viel Geld bekommen; der Betrieb will möglichst wenig bezahlen. In dieser Situation schaut jede Partei in den Arbeitsvertrag, die einschlägigen Tarifverträge und die Gesetze – und fragt sich:

Recht haben und Recht bekommen sind unterschiedliche Dinge. So werden Arbeitnehmer als vermeintlich Schwächere zwar durch die Gesetze stark geschützt, insbesondere durch das Kündigungsschutzgesetz. Aber gewinnen sie deswegen immer? Das ist definitiv nicht der Fall. Die Gerichte wollen einerseits das Ungleichgewicht der Kräfte ausgleichen, andererseits zu gerechten Entscheidungen kommen. Jeder Sachverhalt ist jedoch anders. Das macht jeden Fall einzigartig – und mitunter kompliziert. Vielleicht fragen Sie sich jetzt:

An diesem Punkt benötigen Sie – egal auf welcher Seite Sie stehen – fachanwaltliche Unterstützung. Ob als angestellter Geschäftsführer, Arbeitnehmer oder Chef: Ohne das nötige Fachwissen, Durchsetzungsvermögen und langjährige Prozesserfahrung drohen Ihnen erhebliche Nachteile. Fehleinschätzungen führen nicht selten dazu, dass man gute Chancen nicht erkennt – oder im schlimmsten Fall sogar vor Gericht das Nachsehen hat. Als unmittelbar Betroffenem fehlt Ihnen die nötige Distanz.

Und an diesem Punkt kann ich Ihnen helfen:

  • Nach fast 20 Jahren Tätigkeit als Fachanwalt kann ich beide Seiten ganz genau einschätzen.
  • Ich entwickle für Ihre Fallkonstellation die richtige Taktik, damit Sie Ihr Ziel erreichen.
  • Mit meiner Expertise setze ich Ihre Rechte und Interessen – erforderlichenfalls vor Gericht – durch.
  • So wird für Sie die Notlandung keine Bruchlandung, sondern der Beginn von etwas Neuem, etwas Besserem.

Vielleicht fragen Sie sich, ob sich die ganze Mühe lohnt. Ich kann Ihnen keine Garantien geben. Niemand kann das. Aber ich kann Sie mit meiner Berufs- und Lebenserfahrung begleiten und unterstützen.

Arnim Buck E-Book Urlaubsrecht

„Recht bekommt nur der, der auch bereit ist, sich dafür einzusetzen.“

Bettina Buhr
Bettina BuhrRechtsanwalts- & Notarfachangestellte
Schwerpunkt:
Arbeitsrecht

Tel.: 04532 / 50594-26

Ihre Ansprechpartnerin für Arbeitsrecht

Frau Buhr ist Ihre Ansprechpartnerin im Anwaltsbereich Arbeitsrecht. Wenn Sie ein Anliegen haben, melden Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail bei ihr.

Weitere schwerpunktmäßige Tätigkeitsfelder:

Denken Sie bei Abschluss eines neuen Anstellungs- bzw. Arbeitsverhältnisses daran, dass der Inhalt des Vertrages die Basis der zukünftigen Zusammenarbeit und einer Trennung darstellen wird. Ich empfehle daher, dass Sie auch vor Vertragsabschluss einen Fachanwalt zu Rate ziehen.